Skip to main content

Anfängerfische

Anfängerfische

Um mit einem weitverbreiteten Irrglauben gleich vorneweg aufzuräumen :Sogenannte „Anfängerfische“ gibt es nicht! Es gibt einige hoch spezialisierte Fischarten, die

  • sehr empfindlich bezüglich der Wasserwerte sind
  • grosse Anforderungen an die Einrichtung im Aquarium stellen
  • sich nicht mit anderen Fischarten vertragen
  • auf spezielles Futter angewiesen sind. Normales Futter z.B. Flockenfutter akzeptieren diese Fische nicht

Andere Fischarten sind wohl einfacher zu halten, doch auch diese sind keine typische „Anfängerfische“.

 

Nehmen wir als Beispiel den Guppy (lat. Poecilia reticulata). Er wird in einigen Fachbüchern gerne als Anfängerfisch bezeichnet. Auch einige Verkäufer sehen den Guppy als typischen Anfängerfisch.

 

Guppys (lat. Poecilia reticulata)

Guppys sind sehr anpassungsfähige Fische, man kann Schwärme von Guppys in Flüssen in Deutschland und der Schweiz beobachten. Dies, obwohl die Heimat des Guppys eigentlich Venezuela und die
angrenzenden Karibikinseln sind. Höchstwahrscheinlich wurden diese farbig sehr ausgeprägtes Guppymännchen in den Flüssen ausgesetzt und sie schafften es, sich den Gegebenheiten in der Natur anzupassen und sich sogar zu vermehren. Das heisst aber noch lange nicht, dass jeder Guppy so anpassungsfähig ist. Gerade in vielen Geschäften werden sogennante „Hochzuchtguppys“ verkauft. Diese hochgezüchteten Guppys können spezielle Schwanzflossenformen (Sichelförmig, V-förmig) haben oder besitzen spezielle Farben und Muster. Da sich der Guppy sehr schnell vermehrt, nennt man ihn auch den „Millionenfisch“.

Bei Hochzuchtguppys wird Inzucht betrieben, um oben beschriebene Eigenschaften zu erreichen. Inzucht bedeutet jedoch auch, dass solche Fische sehr anfällig gegenüber Krankheiten, falschen Wasserwerten bzw. grossen Schwankungen, falscher Ernährung etc. werden.
Obwohl man rein rechnerisch Guppys, die im Verhältnis von 1 Männchen auf 6-7 Weibchen gehalten
werden sollten, auch in einem 60 Liter Aquarium halten könnte, ist davon dringenst abzuraten!

Bitte beachte !

Guppys vermehren sich so schnell, dass ein 60 Liter Aquarium schnell überfüllt wäre!



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *