Skip to main content

Aquarium Wasserwechsel

Aquarium Wasserwechsel : Warum ist der so wichtig

 

Wasserwechsel im Aquarium. Mit Schlauch und EimerMit der Zeit sammeln sich im Wasser verschiedene Stoffe an. Da hätten wir zB. Nitrit, was von den Bakterien im Filter zu Nitrat abgebaut wird, sowie Phosphat und Nitrat, die den Algenwuchs steigern. Zudem kommt noch das die Fische das Wasser mit Kot verunreinigen. Pflanzen tun dies auch, allerdings nicht mit Kot sondern mit abgestorbenen Pflanzentrieben.

Deshalb sorgt ein Wasserwechsel für bessere Wasserwerte, weil er die Schadstoffe verdünnt und sozusagen unschädlich macht. Alles was sonst noch übrig bleibt ist für die Bakterien und Pflanzen.

Aquarium Reinigen ist sehr gut, wenn das Wasser abgelassen ist. Denkt dann bitte auch an die Scheibe.

Wie oft Wasserwechsel Aquarium 54l,60l,120l,250l,500l,600l ?

Das hängt ganz von der Größe des Aquariums ab, sowie die Anzahl der Fische die im Becken sind. Ist das Becken kleiner und der Fischbestand größer, sollte man den Wasserwechsel im Aquarium öfter machen. Ich habe mal gehört das man ihn so alle 14 Tage machen sollte. Ob das jetzt so sein muss, sei mal dahingestellt. Es kommt halt echt auf die Größe und Fischanzahl an. Deshalb gibt es eigentlich keine Richtlinie.

Aquarium Wasserwechsel Set

Wie mache ich den Wasserwechsel im Aquarium ? das ist ganz einfach. Ich nehme dafür immer einen Schlauch und halte ein Ende ins Wasser und das andere Ende in einen Eimer. Ziehe kurz mit dem Mund am Schlauch und schon läuft das Wasser in den Behälter. Es gibt aber auch Wasserwechsel Set’s z.B mit einer Pumpe, ich habe hier mal welche rausgesucht für euch.

Marina AquaVAC

48,81 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
JBL Aqua In Out

39,79 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
EDEN Aqua in-out Set

37,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Wie viel Wasser soll ich wechseln ?

Eigentlich sagt man zwischen 20 und 35 % Wasser sollte ausgetauscht werden. Es kommt da aber auch auf die Folgenden Faktoren an:
  • Fischbesatz
  • Art der verwendeten Pflanzen
  • Bepflanzung vill. zu gering
  • Futtermenge, die verfüttert wird
  • Dauer, seit das Aquarium läuft
Die zu wechselnde Wassermenge kann dann auch schon mal auf 50% angehoben werden, wenn einige der Faktoren über oder unterschritten werden.

Aquarium säubern, reinigen und und und … denkt an die Werte !

Nicht nur die Pflege des Aquariums ist wichtig, die Werte sollte man auch stets im Auge behalten und kontrollieren. Temperatur,Härtegrad,ph-Wert, Ammoniak  Gehalt, Nitrit und Nitrat. Die wichtigen Nährstoffe Kalium,Mangan,Eisen. Informiert euch über eure Tiere im Becken. Jedes Tier hat bestimmte Voraussetzungen die eingehalten werden sollten, damit eine Optimale Lebensweise im Aquarium herrscht.

Um nach dem Wasserwechsel das Wasser wieder auf Fischwasser zu stellen, sollte man daher einen Wasseraufbereiter verwenden. Denn so ist gewährleistet das die Werte im Optimalen Bereich bleiben.

 

ZOOFUX Wasseraufbereiter

17,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Tetra EasyBalance

8,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
JBL Wasseraufbereiter

9,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Tetra AquaSafe

6,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

 

Kleiner Tipp zum Wasserwechsel

 

Wer kennt es nicht, dass wenn das Wasser wieder zurück ins Becken soll der ganze Boden aufgewühlt durch Becken Schwimmt. Und die Pflanzen vielleicht auch noch aus den Boden geschwemmt werden durch die Welle die beim reinplätschern entsteht. Darum nehmt ihr einfach diese Luftpolsterfolie die ja jeder kennt. und legt sie auf die Wasseroberfläche. Dann langsam das Wasser auf die Folie schütten und staunen wie ruhig es im Aquarium bleibt.

 

stux / Pixabay

 

 

 



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *